MENUE

















 

Kleiner Crash-Kurs in Genetik

 

Farben können nicht getragen werden!

Es gibt insgesamt 10 Gene .
Die für uns im Augenblick wichtigsten rezessiven Gene sind: Nonagouti, Verdünnung und classic-tabby.

Silber

Es können lediglich silber-Jungtiere fallen, wenn ein Elternteil silber ist.
Ist dieses Elternteil reinerbig für silber, dann fallen nur silber-Kitten,
auch wenn der andere Elternteil nicht-silber ist.

Bei der Verpaarung von 2 silber-Tieren können auch nicht-silber Jungtiere fallen, wenn beide Elterteile mischerbig sind.

Weiß

Es können lediglich weiße Jungtiere fallen, wenn ein Elternteil weiß ist.
Ist dieses Elternteil reinerbig für weiß, dann fallen nur weiße Kitten, auch wenn der andere Elternteil nicht weiß ist.

Bei der Verpaarung von 2 weißen Tieren können auch farbige Jungtiere fallen, wenn beide Elterteile mischerbig sind.

Die weiße Farbe überdeckt die richtige Farbe.
Nur duch spezielle Verpaarungen kann man herausfinden,
welche Farbe tatsächlich genetisch vorliegt.

Testverpaarungen

Bei solchen Tests sollte auch ein Tier ausgewählt werden, welches das zeigt, man herausfinden will, also keine Trägertiere.

Möchte man wissen, ob seine Katze Verdünnung trägt,
sollte man zu einem blauen Kater gehen.
Möchte man erfahren, ob die Katze Nonagouti trägt,
sollte man zu einem schwarzen oder blauen Kater gehen
und bei classic-tabby zu einem classic-Kater.

Weiß-Scheckung

Dies ist ein sehr heikles Thema, denn nicht nur weiße Füßchen bedeuten Weiß-Scheckung, sondern auch ein weißer Kehlfleck oder ein weißer Fleck am Bauch.

Gerade diese beiden letzteren werden bei den Kitten gern übersehen, werden aber immer weitervererbt.

Auch hier gilt wieder: Ist ein Elternteil reinerbig für Weißscheckung,
dann fallen nur Kitten mit Weißscheckung, auch wenn der andere Elternteil kein weiß hat.

Bei der Verpaarung von 2 Tieren mit Weißscheckung können auch Jungtiere ohne Weißscheckung fallen, wenn beide Elterntiere mischerbig sind.

Was trägt ein Kitten tatsächlich?

Verpaart man z. B. eine blue-tabby Katze mit einem schwarzen Kater,
so trägt das black-tabby Kitten generell Verdünnung und Nonagouti.

Nomenklatur

Gestatten Sie mir zum Schluß noch ein Wort zu den verwirrenden Farbbezeichnungen tortie und torbie.

Tortie - oder auch schildpatt - ist eine schwarz-rote Katze ohne Agouti.

Torbie - zusammengesetzt aus tortie-tabby - ist eine schwarz-rote Katze mit Agouti also mit Tabbyzeichnung.

Zum besseren Verständnis wird aber immer die jeweilige Farbe davorgesetzt, also black-tortie und black-torbie bzw. blue-tortie (blau-creme) und blue-torbie.

Nun werden Sie fragen, warum denn die englischen Ausdrücke.

Das Mutterland der Katzenzucht ist England.
Bereits im Jahr 1871 fand im Crystal Palace in London die erste öffentliche Katzenausstellung statt.

 

Sämtliche auf diesen Internetseiten angebotenen Bilder und Texte unterliegen dem Copyright
der www.of-loveliness.de Homepage


INFOS VON A-Z